Schlüsselloch Chirurgie


Unklare Bauchschmerzen

Leitsymptom beim unklaren Bauchschmerz:
Oft über Monate oder Jahre bestehende, wiederkehrende Schmerzen meist im rechten oder linken Unterbauch ohne bisher geklärte Ursache.


Sterilisation der Frau

Sterilisationswunsch der Frau bei abgeschlossener Familienplanung.


Verwachsungen im Bauchraum (Adhäsionen)

Leitsymptom bei Verwachsungen im Bauchraum:
Oft seit Monaten oder Jahren wiederholt auftretende unklare Schmerzen meist im rechten oder linken Unterbauch.


Darstellung der Eileiterdurchgängigkeit (Chromopertrubation)

Bei unklarem Ausbleiben einer gewünschten Schwangerschaft können Eileiterverklebungen die Ursache sein.
Die Durchgängigkeit kann lapraskopisch geprüft und dargestellt werden.

  • Unklare Bauchschmerzen
    Diagnostische Bauchspiegelung (Laparoskopie)

    Nicht selten kann bei Patienten mit unregelmäßig wiederkehrenden Bauchschmerzen keine eindeutige und klare Ursache gefunden werden. Meist erfolgte dann bereits im Vorfeld der Ausschluss von verschiedenen Möglichkeiten der Erkrankungen, die derartige Beschwerden auslösen können. Eine klare Diagnosestellung ist nicht selten über Monate oder gar Jahre unmöglich. Eine Bauchspiegelung kann in solchen Fällen, die mit keinem anderen bildgebenden Verfahren diagnostiziert werden können, zur Diagnosefindung wertvolle Hilfe leisten. Man spricht dann von einer diagnostischen Bauchspiegelung (Laparoskopie).

    Beim Vorliegen von inneren Verwachsungen, sogenannten Adhäsionen zwischen Darm und Bauchwand, kommt es zu zeitweise auftretenden Schmerzen meist im rechten oder linken Unterbauch. Wenn andere Erkrankungen mit ähnlichen Beschwerden weitgehend ausgeschlossen werden können, kann eine diagnostische Bauchspieglung indiziert sein. Weiterhin können bei Vorliegen von strangartigen Verwachsungen diese oft in der gleichen Sitzung über den gleichen laparoskopischen Zugang auch durchtrennt und gelöst werden. In diesem Fall folgt der Diagnose direkt die Therapie.

    Bei der Bauchspiegelung kann über eine Optik der Bauchinnenraum direkt inspiziert werden, dieser Eingriff in Narkose dauert ca. 20 - 30 min.

    Bestehen bei Ihnen seit längerem unklare und wiederholt auftretende Bauchschmerzen, besprechen wir gerne weitere Einzelheiten bei einem persönlichen Gespräch und Befunderhebung und klären ob bei Ihnen eine diagnostische Bauchspiegelung zu einer weiteren Diagnoseklärung beitragen kann.


    Stacks Image 3086331
  • Sterilisation der Frau (laparoskopisch)
    Sterilisation der Frau

    Die Sterilisation der Frau erfolgt in Narkose über eine Bauchspiegelung (Laparoskopie). Dabei werden die Eileiter mittels einer Optik aufgesucht und die Kontinuität des inneren Lumens durch Koagulation unterbrochen. Diese Verhütungsmethode ist die sicherste Methode von allen. Die Alltags- und Berufstätigkeit kann in der Regel nach 1-2 Tagen normal wie gewohnt wieder aufgenommen werden. Dabei hat der Eingriff keinen Einfluss auf die Libido oder den Hormonhaushalt. Dieser Eingriff benötigt keine spezifischen Vorbereitungen und dauert ca. 30 min.

    Sollten Sie die Durchführung einer Sterilisation wünschen, besprechen wir gerne weitere Einzelheiten in einem persönlichen Gespräch.
    Stacks Image 3086337
  • Lösen von Verwachsungen (Adhäsiolyse)
    Lösen von Verwachsungen - Adhäsiolyse

    Beim Vorliegen von inneren Verwachsungen, sogenannten Adhäsionen zwischen Darm und Bauchwand kommt es zu zeitweise auftretenden Schmerzen meist im rechten oder linken Unterbauch. Wenn andere Erkrankungen mit ähnlichen Beschwerden weitgehend ausgeschlossen werden können, kann eine diagnostische Bauchspieglung indiziert sein. Bei der Bauchspiegelung können über eine Optik der Bauchinnenraum direkt inspiziert werden und die strangartigen Verwachsungen direkt aufgesucht und durchtrennt oder gelöst werden. In diesem Fall folgt der Diagnose direkt die Therapie in gleicher Sitzung.

    Bestehen bei Ihnen seit längerem unklare und wiederholt auftretende Bauchschmerzen, besprechen wir gerne weitere Einzelheiten bei einem persönlichen Gespräch und Befunderhebung und klären ob bei Ihnen eine diagnostische Bauchspiegelung zu einer weiteren Diagnoseklärung beitragen kann.
  • Chromopertubation (Darstellung der Eileiterdurchgängigkeit)
    Anhand einer minimal-invasiven Bauchspiegelung (Laparoskopie) kann die Durchgängigkeit der Eileiter mittels einer wasserlöslichen Farblösung (Chromopertubation) überprüft werden. Dies kann unter Anderem mögliche Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit aufdecken, wenn sich ein oder beide Eileiter als nur bedingt durchgängig oder gar verschlossen erweisen. Ursachen hierfür können Verwachsungen nach Entzündungen, operativen Eingriffen oder Endometriose (Herde versprengter Gebärmutterschleimhaut im kleinen Becken) sein. Gelegentlich ist es sogar möglich, während des gleichen Eingriffes solche Verwachsungen zu entfernen und Verklebungen zu lösen und damit die Chancen auf den Eintritt einer spontanen Schwangerschaft deutlich zu erhöhen.
    Stacks Image 3086343
alle öffnen

Leistungen

Zentrum für Ambulante Chirurgie & Sportmedizin
Karben

Unsere Sprechzeiten:
Mo, Di, Do, Fr: 9 – 11 h
Mo, Do:      14 – 16 h
nach Möglichkeit mit
telefonischer Terminvereinbarung

Unsere Betriebszeiten:
Mo – Do: 8 - 17 h
Fr:       8 - 13 h
Behandlungen außerhalb der Sprechzeiten sind nur mit Terminvereinbarung möglich
Anfahrt - Parken - Telefon
Telefon: +49 6039 80088
Telefax: +49 6039 800876
Email: info@zentrumambulantechirurgie.de