Karpaltunnelsyndrom
Dupuytren-Kontraktur
Ganglion - Überbein
Schnellender Finger
Metallentfernung
Leistenbruch - Leistenhernie
Nabelbruch
Narbenbruch
Gallensteine
Unklare Bauchschmerzen
Sterilisation der Frau
Verwachsungen - Adhäsionen
Vorhautverengung - Phimose
Metallentfernung
Nabelbrüche
Warzenbehandlung
Sterilisation des Mannes
Sterilisation der Frau
Krampfaderleiden - Varikosis
Besenreiser
Kniekehlenzyste - Bakerzyste
Tennisarm - Golferarm
Schleimbeutelentzündungen
Metallentfernung
Hallux valgus - Vorfußexostose
Krallenzeh - Hammerzeh
Metallentfernung
Fersensporn
Hämorrhoidalleiden
Analvenenthrombose
Diagnostische Bauchspiegelung

Diagnostische Bauchspiegelung

Nicht selten kann bei Patienten mit unregelmäßig wiederkehrenden Bauchschmerzen keine eindeutige und klare Ursache gefunden werden. Meist erfolgte dann bereits im Vorfeld der Auschluss von verschiedenen Möglichkeiten der Erkrankungen, die derartige Beschwerden auslösen können. Eine klare Diagnosestellung ist nicht selten über Monate oder gar Jahre unmöglich. Eine Bauchspiegelung kann in solchen Fällen, die mit keinem anderen bildgebenden Verfahren diagnostiziert werden können, zur Diagnosefindung wertvolle Hilfe leisten. Man spricht dann von einer diagnostischen Bauchspiegelung (Laparoskopie).

Beim Vorliegen von inneren Verwachsungen, sogenannten Adhäsionen zwischen Darm und Bauchwand, kommt es zu zeitweise auftretenden Schmerzen meist im rechten oder linken Unterbauch. Wenn andere Erkrankungen mit ähnlichen Beschwerden weitgehend ausgeschlossen werden können, kann eine diagnostische Bauchspieglung indiziert sein. Weiterhin können bei Vorliegen von strangartigen Verwachsungen diese oft in der gleichen Sitzung über den gleichen laparoskopischen Zugang auch durchtrennt und gelöst werden. In diesem Fall folgt der Diagnose direkt die Therapie.

Bei der Bauchspiegelung kann über eine Optik der Bauchinnenraum direkt inspiziert werden, dieser Eingriff in Narkose dauert ca. 20 - 30 min.

Bestehen bei Ihnen seit längerem unklare und wiederholt auftretende Bauchschmerzen, beprechen wir gerne weitere Einzelheiten bei einem persönlichen Gespräch und Befunderhebung und klären ob bei Ihnen eine diagnostische Bauchspiegelung zu einer weiteren Diagnoseklärung beitragen kann.




 

Druckbare Version